Alle Artikel mit dem Schlagwort: Advent

Singel Advent Gartenhaus Rita Karussell Fliegen Advent weihnachten alleine Single

singel im advent

oh, du schöner november. gut hatten wir es, immer wieder ein paar warme spätsommertage dazwischen. also gerade richtig zur verhinderung des zu frühen weihnachtsvogels. Ne, nicht falsch verstehen, man darf sich ja freuen wenn es endlich überall nett geschmückt ist und die weihnachtsmärkte wie pilze aus dem boden sprießen. der dekokram wird ausgepackt , glühwein lockt und man möchte mit seinem liebste kerl romantisch über die märkte schlendern. hachz… halt, stop, finde den fehler. liebster? romantisch? hä? genau, kein liebster, null romantik, alle drumherum verliebt, verlobt verheiratet und du?? also in dem fall ich, nix, nada. so also komme ich an einem gemütlichen herbstabend auf die ,laut werbung aus allen kanälen, erfolgversprechende idee mir mal drei dieser simplen und einfachen partnerschafts-such-apps anzusehen. fangen wir mal mit dem gerade von der jugend -wer hier jetzt lacht fliegt raus- so gehypten app ding namens tinder an: angemeldet ist man schnell, geht sogar mit facebook-mag ich aber nicht- profilbid, etwas über mich, etwas wie der kerl so sein könnte und ab gehts.man kann den radius einstellen, die altersspanne …

Mein Advent überrascht mich sehr! Danke dafür!

Hey, Ho und Tach! Das hier ein Advents-Junkie an der Tastatur sitzt und auch draussen die Welt unsicher macht , wisst Ihr ja inzwischen. Trotz jahrelanger Advents-Erfahrung ist es aber dieses Jahr irgendwie etwas Besonderes! Warum? Kann ich Euch sagen: DAS BLOGGEN! Ja, echt, total die Bereicherung diese Sache. Fing ja bei mir erst mit der #blogst13 an . Jedoch wurden ja im Vorfeld schon Kontakte zwecks Mitfahrgelegenheit geknüpft und die sind schon mal geblieben! Da ging ich eines schönen Adventstages an meinen Paketkasten ( klappt jetzt Toni!) und da stand da ganz heimlich still ein unerwartetes Päckchen von der liebsten Christine , dem lieben Sonntagsfräulein! Nicht nur das ich von soviel Herzlichkeit total überwältigt war/ bin, ne es war auch noch alles extrem lecker und dann ja auch noch die Tatsache das das liebe Sonntagsfräulein mit ihrer Familie gerade mal so nebenbei ein Haus renoviert, nen Umzug plant und so weiter…. Liebste Christine, Du bist echt eine Bereicherung! Danke!! Nee, Leute, das war’s noch nicht… Post aus meiner Küche, mein Paket aus der Küche …

Pause vom Advent und das Leben 2.0

Wie schon geschrieben, ich liebe Weihnachten! Noch mehr den Advent, besinnlich, ohne Hektik ( soweit das möglich ist ! ) und mit möglichst positiven Gedanken. Heute wurde ich wach und es fehlte was… Ich wusste noch nicht genau was, aber als ich Mails checkte, Lieblingsblogs durchstöberte war es mir plötzlich klar, es fehlte nix, es war zu viel, zu viel Advent, zu viel Plätzchen, zu viele Adventskalender! Also raus mit der Neu-Bloggerin an die Luft! Hund gepackt und ab an – de Rhein -! Und da war sie, die Ruhe! Blick auf’s imposante Wahrzeichen meiner Heimatstadt: Ja, Ihr Nordlichter, Möwen können wir im Rheinland auch;-) Wenige Spaziergänger waren unterwegs und so war es schön, einfach nur schön! Toll war das Licht, die Sonne hatte noch keine Erlaubnis vom Nebel, ihren vollen Glanz zu verströmen, der Rhein dampfte noch etwas von der Kälte der Nacht. Ich war gerührt, nahm Platz und dachte ein wenig über die Notwendigkeit nach sich voll und ganz dem Advents-Trubel zu widmen. Und ich habe sortiert, 5 Blogs die ich regelmäßig im …

Ich überrasch mich mal selbst zum Advent ❤️

Hach, es war ein schöner, ruhiger 1. Advent, so wie es in dieser Zeit ja eigentlich gedacht ist. Bisschen raus mit Hund, creative Cooking ( heißt: Plan umgeschmissen und improvisiert), lesen, Gedanken schweifen lassen und auch der Fernseher blieb nicht ganz aus. Also im Prinzip ganz harmlos, eigentlich! Jetzt kommt es, das Häkchen : gestern, der Samstag vor dem 1. Advent ist traditionell der Tag der Deko. Vorher mache ich mir meist nicht sooo viele Gedanken , es wird hier eh alles angeschleppt an Treibholz  und Ästen. Somit ist meist auch alles im Haus was man so braucht. Dazu kommen ja noch die berüchtigten Zwei. DIE ZWEI sind meine Weihnachtskisten die ich seit Jahren mit mir herumschleppe, quer durch Deutschland, treppauf, treppab! Immer wacker verteidigt gegen Alle die Ihnen an den Kragen wollten, oder sie vielleicht sogar “ aufräumen “ wollten. Schüttel, geht garnicht! Diese Beiden wurden also gestern vom Speicher gezerrt und gesichtet. Die letzten Jahre hatten wir es opulent, gemixt mit Natur: riesiger DIY Treibholzkranz  mit viel Gold und Weiß.Im Prinzip war das …