denken
Kommentare 2

Wetter, Welt & Wahnsinn #1

Sonne Sonnenaufgang Politik pegida Wetter Weld Wahnsinn

Hä?´, eehm, sorry: wie bitte??? Wetter , Welt und Wahnsinn?
Wat hat se denn jetzt vor?
Gaaaaanz einfach, sie macht das was sie schon immer gerne gemacht hat:Meinung sagen, Stellung beziehen, Diskussionen anregen und von mir aus auch ’n bisschen polarisieren!

Warum jetzt?:
weil die Welt grad mal wieder durchdreht, weil ich schon immer politisch war und weil ich finde das auch ein Lifestyle-Blog durchaus eine Meinung haben darf. Ich lasse mich ja auch im Leben 1.0 nicht auf’s Kochen, Backen, Basteln und sonstige Annehmlichkeiten reduzieren.

So, jetzt der Reihe nach:

IMG_6626

Wetter
Haha, hier so 12 Grad PLUS, Morgensonne, dann Wolken, Regen! Option auf Schnee? Ne punkt

IMG_0769

Welt
Ich könnte jetzt wahrscheinlich non-stop ein Buch schreiben. Kein schönes Buch, warum kein schönes Buch? Ganz einfach, die Welt regt mich auf! Das heisst eigentlich nicht die Welt sondern der Mensch an sich. Was haben wir weltweit Baustellen, nenn ich das mal vorsichtig, die zu beackern für eine Generation ja wohl nicht reicht.
Nun, ich habe mir vorgenommen mir jede Woche ein Thema vorzunehmen das mich persönlich gerade am Meisten beschäftigt, aufgeregt, zur Verzweiflung gebracht hat. Ja, ich gehöre zu denen die an ihrer eigenen Rasse verzweifeln können.

Thema:

#pegida

Hamma nix gelernt, Mensch?
Wir haben Krieg auf der Welt, wir haben Armut und Hungertot. Wir haben Familien die nicht wissen ob sie den nächsten Tag überleben. Nicht nur in Syrien, Afghanistan und Afrika. Es gibt Tote in Pakistan, Israel, Palästina. Es brodelt und kocht in der Ukraine. Man unterscheidet dabei nach innerstaatlichen und zwischenstaatlichen Konflikten. Das Ergebnis für die Menschen in diesen Regionen ist unterm Strich das Gleiche: Hunger,Krankheit,  Misshandlung, Verschleppung, Vergewaltigung, Tod.

Die natürlichen Konsequenz sind Flucht. Mal gerade um die Ecke flüchten macht meist keinen Sinn, es sind ja komplette Regionen die betroffen sind. Also raus aus der Gegend und Aufnahme in Länder denen es wirtschaftlich deutlich besser geht. Auch wir sind betroffen: Deutschland!
Es sind viele Flüchtlinge die zur Zeit nach Deutschland kommen, aus ganz unterschiedlichen Regionen und Kulturkreisen. Und auch aus ganz unterschiedlichen Kindern.
Oft brauchen sie Erstversorgung, simple Dinge wie Kleidung, man Flüchtet ja nicht mit einer Menge Koffern aus Krisengebieten. So weit so gut.
Jetzt müssen sie aber auch wohnen. Nicht einfach ,bei dieser stark angestiegenen Zahl von Menschen die Hilfe suchen. Also hat man einen Schlüssel entwickelt nach dem die Menschen auf Deutschland verteilt werden.
Jetzt kommt es: aber doch nicht hier nebenan!

Hey, Warum nicht?

Da hat sich dann jetzt eine , neben wir es mal Interessengemeinschaft , entwickelt die ja nix gegen Ausländer hat, aber bitte nicht vor der eigenen Haustür! Und nicht von unserem Geld, und nicht die aus Afrika bitte, und keine Muslime, warum fragt man sie, aus Angst antwortet man, Angst wovor? Mh ja, also…
Ich unterstelle jetzt wirklich mal das die Meisten nur Angst vor der Fremdheit haben. Dem kann ja Abhilfe geleistet werden!
Geht doch einfach mal zu den zuständigen Stellen und informiert Euch. Wer kommt da so, was kann ich vielleicht sogar tun um diese Flüchtlinge zu unterstützen.
Wir haben in Andernach zuständige Stellen die Frühstücke, Treffen organisieren. Man kann Kindern Unterricht geben, mit ihnen basteln. Man kann so viel tun um die Barrieren zu durchbrechen. Dann kann ich ja immer noch in mich hineingehören und mich fragen: hab ich Angst? Bei uns ist es die Stadtverwaltung die diese Dinge koordiniert. Ich bin bisher nur auf Freundlichkeit und fundierte Infos gestoßen. Und ich werde meinen Teil dazu beitragen das diese Menschen ihr Trauma überwinden können und sich hier bei uns sicher fühlen können.Und zum Thema PEGIDA: da werden Menschen mit Parolen auf die Strasse gelockt die mir Angst und Bange machen. 15.000 Menschen marschieren durch Dresden, in Bonn war es ja dagegen nur ein klägliches Häuflein. Angeführt von Menschen deren Hintergrund ja schon in den Medien ausreichend beleuchtet wurde.
Ich war schon 1978/79 in Bonn auf der Strasse. Ich hab gegen Dinge demonstriert die mir unbequem waren. In den politischen Wirkungen der End-Siebziger gab es genug Gründedafür.
Ich habe in Andernach gegen die Bebauung einer wichtigen Frischluftschneise für die Stadt demonstriert, ohne Erfolg. Ich habe mit vielen anderen Mitbürgern für die Abschaltung des AKW Mülheim-Kährlich demonstriert, mit Erfolg.

Und jetzt werde ich wieder auf die Strasse gehen, gegen PEGIDA. Gegen diesen Irrsinn. Meine Kinder und Enkel werden mich niemals fragen müssen: warum hast du nichts gesagt, warum habt ihr euch nicht gewehrt.

Kommt doch einfach mit….

IMG_4608

Wahnsinn

Wahnsinn kann ja auch durchaus positiv sein. Heute hab ich ein wahnsinnig schönes Blog entdeckt. Wahnsinnig schön, weil die Person die dahinter steht, ach, wisst Ihr was , lest einfach selbst: Ich sage nur Chapeau, liebe  Frau Heike. Meine guten Wünsche begleiten Dich auf Deinem Weg! Ihren Blog findet Ihr hier

So, das war sie nun , die Premiere der WWW Abteilung. Wenn Ihr es mögt, erzählt es weiter, wenn nicht, vielleicht beim nächsten mal.

Ich freue mich über Meinungen

passt gut auf Euch auf

Rita

 

 

 

 

2 Kommentare

    • Danke, Manfred! Wie ein Lemming den Leittieren hinterherrennen ohne genau zu wissen was deren erklärtes Ziel ist, und dabei Weihnachtslieder singen…. Ich kann mit dem Kopfschütteln nicht mehr aufhören!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*