Uncategorized
Kommentare 1

Ich überrasch mich mal selbst zum Advent ❤️

Hach, es war ein schöner, ruhiger 1. Advent, so wie es in dieser Zeit ja eigentlich gedacht ist. Bisschen raus mit Hund, creative Cooking ( heißt: Plan umgeschmissen und improvisiert), lesen, Gedanken schweifen lassen und auch der Fernseher blieb nicht ganz aus. Also im Prinzip ganz harmlos, eigentlich!

Jetzt kommt es, das Häkchen :

gestern, der Samstag vor dem 1. Advent ist traditionell der Tag der Deko. Vorher mache ich mir meist nicht sooo viele Gedanken , es wird hier eh alles angeschleppt an Treibholz  und Ästen. Somit ist meist auch alles im Haus was man so braucht. Dazu kommen ja noch die berüchtigten Zwei. DIE ZWEI sind meine Weihnachtskisten die ich seit Jahren mit mir herumschleppe, quer durch Deutschland, treppauf, treppab! Immer wacker verteidigt gegen Alle die Ihnen an den Kragen wollten, oder sie vielleicht sogar “ aufräumen “ wollten. Schüttel, geht garnicht!

Diese Beiden wurden also gestern vom Speicher gezerrt und gesichtet.

Die letzten Jahre hatten wir es opulent, gemixt mit Natur: riesiger DIY Treibholzkranz  mit viel Gold und Weiß.Im Prinzip war das auch der Masterplan für die Adventsdeko in diesem Jahr. Das Thema Tannenbaum klammere ich da immer bewusst aus, das ist ja ein gaaaaanz anderes Thema.

Nun, als ich dann aber so meine Schätze betrachtete fiel mir ein kleines Kästchen in die Hände das ich wohl seit Jahren vernachlässigt habe.Als ich es öffnete konnte ich mir ein Grinsen nicht verkneifen, warum??

Seit Monaten wehre ich mich nun erfolgreich gegen den Kupfer- Trend, nein, willst du nicht, passt nicht, dann muss ja alles neu und so!

Und da lagen sie nun, meine mindestens 25 Jahre alten DIY Kupfertütchen mit liebevoll selbst gestochenem Muster. Die volle Beleuchtung des Eßzimmers ließ sie so schön schimmern, ich konnte nicht anders:

image

image

Tja, also doch Kupfer!
Aufgehängt am Treibholz , mit Beleuchtung bin ich ganz verliebt.
Davor stehen zwei alte Villeroy & Boch Weihnachts Döschen.
Beide haben jetzt auch schon einige Jahre im Schrank überwintert.
Im Detail :
image

Ich war zufrieden mir dem Ergebnis, erst mal!
Dann kam der Schreckensmoment:
Alles andere passt nicht zu Kupfer, nein, geht nicht: Silber, Gold ….Hiiiiilfe!
Ein kurzes Brainstorming folgte und führte zu einem minimalistischen Ergebnis des Advetskranzes gestoppt von einem schnell noch gebastelten Adventskalenders mit den wunderschönen Zahlen von elmasuite
image

So, ist es perfekt, finde ich für mich, Zufriedenheit machte sich breit.
Gepaart mit der Erkenntnis : Finger weg von meinen 2 Weihnachtskisten, sie beherbergen geheime Schätze!
Aber am Meisten belächelte ich heute meine Überraschung, selbst überrascht mit einer völlig neuen Adventsdeko!
Und es wäre doch schön wenn Ihr daran teil haben könntet, oder?
3 der Tütchen habe ich übrig und möchte Sie zusammen verlosen.

Hinterlasst bis zum 4.Dezember einen Kommentar zum Thema.Ein Like auf Facebook fürs rote Gartenhaus bringt Euch noch eine zusätzliche Chance.
Schreibt mir das doch einfach in Euren Kommentar!

Seid besonnen im Advent, es gibt keinen Grund zur Hektik: Heilig Abend ist wieder am 24.!

Bis die Tage zum Thema : Post aus meiner Küche mit der lieben Stephie von sweetcakeomine

Grüße aus dem roten Gartenhaus

Rita

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*